Erhalten Sie einen Einblick in die digitale Lösung für die Metallindustrie.
ORBIS Steel
Die digitale Lösung für die Metallindustrie

ORBIS Steel – Experte für digitale Lösungen in der Metallindustrie

Die Lösung, die sich für Variantenkonfiguration über Regeltabellen für Normen, Güte, Toleranzen, Hinterlegung von Kundennormen und vieles mehr eignet

In der metallverarbeitenden Industrie beschreibt sich die Materialqualität über viele Merkmale, die in DIN ISO Normen gruppiert sind. Sie beschreiben im Detail die chemische Zusammensetzung, die mechanischen Eigenschaften, die Oberflächen und vieles mehr. Vielen Kunden reichen heute die DIN ISO Normen nicht mehr aus und stellen höhere Ansprüche, definiert in Kundennormen. Um diese Eigenschaften, gruppiert in Normen sicher abbilden zu können, bedarf es entweder flächendeckendes großes Knowhow oder ein Regelwerk, das die zulässigen Kombinationen aufzeigt. In der ORBIS Steel Lösung basiert die Artikelanlage auf einem solchen Regelwerk. Der Anwender legt Artikelvarianten an und wird dabei sicher durch das gepflegte Regelwerk geführt, um fehlerfrei machbare Artikel zu erstellen.

Das Lösungs- und Beratungsportfolio der ORBIS Steel

Erhalten Sie einen Einblick in das Lösungs- und Beratungsportfolio der ORBIS Steel.

Das Lösungs- und Beratungsportfolio der ORBIS Steel bietet etliche Funktionen, die Ihnen in allen Unternehmensbereichen eine Unterstützung bieten. Von der Beschaffung bis hin zum Versand werden Sie von der digitalen Lösung begleitet.

Kernfunktionen der ORBIS Steel Lösung

Die ORBIS Steel Lösung verfügt über Kernfunktionen, die Ihren Prozess bereichsübergreifend unterstützen. Dazu gehören der Einkauf bzw. das Kontraktmanagement, die Belegungsplanung, das Qualitätsmanagement, das Chargencockpit, das MES (Manufacturing Execution System) und das Versandcockpit.

Kontrakte werden auf Gruppenartikel zu bestimmten Güten vereinbart.

1. Einkauf / Kontraktmanagement

In der Stahlbranche steht man vor der Herausforderung, den Einkauf des Vormaterials über einen längeren Zeitraum vorzuplanen. Da dies auf konkrete Vormaterialien nicht möglich ist, werden Kontrakte auf Gruppenartikel zu bestimmten Güten vereinbart. Diese müssen dann bei den konkreten Bestellungen entsprechend abgebaut werden. Hier bietet die ORBIS Steel eine smarte Lösung über teilkonfigurierte Gruppenmaterialien und der Kontraktfindung über die Merkmale des Bestellartikels an.

Die zweite Herausforderung im Einkauf ist die Preisfindung, da je nach Ausprägung Zuschläge anfallen, die automatisiert in der Bestellung gezogen werden müssen. Dieses Problem ist in der ORBIS Steel Lösung über eine merkmalsbezogene Variantenpreisfindung gelöst. Versandbereite Chargen beim Lieferanten können vorab übernommen werden und stehen für die Planung zur Verfügung.

Der Produktion stehen Funktionen zur Verfügung wie bspw. das Planen und Überwachen der Auftrags-Kombinationen sowie eine Verschnittoptimierung.

2. Belegungsplanung

Mit Hilfe der ORBIS Steel Lösung stehen der Produktion etliche Funktionen zur Verfügung. Hierunter gehören das Planen und Überwachen der Auftrags-Kombinationen sowie eine Verschnittoptimierung. Eine Messerplanung und das Berücksichtigen von Maschinenrestriktionen sind ebenfalls Funktionen der ORBIS Steel Lösung. Darüber hinaus sind nicht nur Qualitätsabgleiche über Merkmale, sondern auch die Findung effizienter Vormaterialen und eine merkmalsbasierte Rüstoptimierung möglich.

In der Flächenbearbeitung, zum Beispiel beim Schneiden von Teilflächen aus einer Gesamtfläche, besteht die Herausforderung darin, die bestmögliche Kombination zu finden, um die Gesamtfläche in einem Arbeitsgang komplett und effektiv zu verbrauchen. Dazu muss der Planer die kombinierbaren Bedarfe innerhalb einer Qualität identifizieren und dazu ein passendes Vormaterial finden, welches alle Anforderungen erfüllt und möglichst wenig Ausschuss verursacht. Ebenso muss der Planer Maschinenrestriktionen berücksichtigen. Hier bietet die ORBIS Steel eine analytische Lösung an, die Kombinationsmöglichkeiten offeriert, welche nur noch ausgewählt werden müssen. Dabei können über Einstellungen auch Alternativmaterialien berücksichtigt werden. Die Auftragskombination wird dann mit vielseitigen Prüfungen auf Maschinenrestriktionen und Qualitätsansprüchen regelkonform durchgeführt. Zudem wird die Reihenfolgeplanung solcher Kombinationsaufträge über Rüstmerkmale unterstützt.

Da in der Stahlbranche speziell der Fokus auf der Qualität liegt, ist das Qualitätsmanagement eines der Kernbestandteile der ORBIS Steel Lösung.

3. Qualitätsmanagement

Da in der Stahlbranche speziell der Fokus auf der Qualität liegt, ist das Qualitätsmanagement ein wichtiger Kernbestandteil der digitalen ORBIS Steel Lösung. Die Kunden fordern dezidierte Qualitätsmerkmale an und benötigen dazu auch ein Qualitätszeugnis über die IST-Merkmale. Diese Funktionalität, sowie die lückenlose Rückverfolgbarkeit und Historie zu den Chargen, sind in der Lösung der ORBIS Steel realisiert. Des Weiteren hat die digitale ORBIS Steel Lösung auch ein ausgefeiltes Meldungswesen, das über den SAP-Standard hinausgeht und die Branchenspezifika bedient.

Hinsichtlich der Qualität bietet die ORBIS Steel Lösung eine Kunden-Lieferanten-Reklamation auf individuelle Chargen an. Durch eine eigeneentwickelte Zusatzfunktion können mehrere Chargen ausgewählt und in einer Lieferung verarbeitet werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit einer Zeugnisverwaltung sowie einer Werker-Selbstprüfung und einer Prüfmaschinenanbindung.

Die ORBIS Steel Lösung stellt eine Rückmeldeapplikation zur Verfügung, die dem User alle wichtigen Aspekte visualisiert.

4. Chargencockpit

Zu den Kernfunktionen der ORBIS Steel Lösung gehören ebenfalls die Möglichkeit einer Rückmeldung sowie einer VPE Chargenverwaltung. Da die Kombinationsaufträge im System auf Detailebene zurückgemeldet werden müssen, stellt die Lösung der ORBIS Steel eine Rückmeldeapplikation zur Verfügung, die dem User alle wichtigen Aspekte visualisiert.

Bei den Warenbewegungen werden die Chargen erzeugt bzw. verbucht und alle Daten über Herkunft und Aktivität in einer zentralen Datei fortgeschrieben. Anhand dieser übersichtlichen Auswertungstransaktion kann der Mitarbeiter jederzeit nachschauen, was, wann und wo zu einer bestimmten Charge passiert ist. Weiterhin ist eine vollständige Rückverfolgung vom Material des Vorlieferanten bis hin zur Schmelze gewährleistet. Qualitätsdaten können zu allen Chargen angezeigt werden.

Eigene Steel Templates ermöglichen eine Rückmeldung sowohl zu Auftragskombinationen wie auch zu Anarbeitungen.

5. MES

Weiterhin verfügt die Lösung der ORBIS Steel hinsichtlich des MES (Manufacturing Execution System) über eigene Steel Templates. Diese ermöglichen eine Rückmeldung sowohl zu Auftragskombinationen wie auch zu Anarbeitungen. Auch Qualitätsrückmeldungen, sowie Anbindung von Maschinendatenerfassung sind möglich.

Die ORBIS Steel Lösung bietet nicht nur entlang des gesamten Beschaffungsprozesses hilfreiche Kernfunktionen an, sondern auch für den abschließenden Versand.

6. Versandcockpit

Die ORBIS Steel bietet nicht nur entlang des gesamten Beschaffungsprozesses hilfreiche Kernfunktionen an, sondern auch für den abschließenden Versand. Für den Versand müssen bereits im Vorfeld die Packstückgrößen und die Gewichte berücksichtigt werden, um „transportierbare“ Lieferungen zu erzeugen und entsprechende Transportmittel zu organisieren. Das Versandcockpit der ORBIS Steel unterstützt dabei alle Arten von Versendungen, d. h. zum Kunden, zum Lieferanten oder zum Lohnbearbeiter. Das Ganze ist nach Versandstellen und Kundenlieferadressen strukturiert. Der Vorteil des Versandcockpits ist, dass auf einem Blick ersichtlich wird, was bestandstechnisch versendet werden kann und alle notwendigen Prozessschritte aus einer Benutzeroberfläche heraus gesteuert werden.

Durch die ORBIS Steel ist neben der Versandabwicklung für alle Lieferanten auch eine Chargenzuordnung und eine frühzeitige Transportplanung mit virtuellen Chargen gegeben. Beim Versand spielen mobile Applikationen für den Wareneingang, wichtige Qualitätskontrollen, das Umlagern sowie die Verladung von Produkten und die Kommissionierung eine bedeutsame Rolle. All diese Funktionen können mit Hilfe der digitalen Lösung der ORBIS Steel problemlos durchgeführt werden.

Zusätzliche Add-Ons der ORBIS Steel Lösung

Neben den Kernfunktionen verfügt die digitale Lösung der ORBIS Steel über zusätzliche Add-Ons, die jederzeit und optional ergänzt werden können. Hierunter gehören das Stammdatenmanagement, die Disposition, die Intralogistik mit Hilfe von ORBIS Logistics sowie die Produktkostenkalkulation mit dem ORBIS PCC (Product Cost Calculator) und den mobilen Applikationen durch das ORBIS MES (Multi-Process Suite).

7. Stammdaten

Die ORBIS Steel legt Stammdaten zeitsparend an und reduziert den Pflegeaufwand, indem Standardfelder automatisiert gefüllt werden. Eine schnelle Anlage aller benötigten Stammdaten über Vorlagen, Dublettenprüfung, mit und ohne Workflow sowie Versionierung sind dadurch möglich.

Die ORBIS Steel Lösung legt Stammdaten zeitsparend an und reduziert den Pflegeaufwand.

8. Disposition

Für die Disposition bietet die ORBIS Steel Lösung zum einen die Vorplanung auf Kontrakte sowie eine Kapazitätsplanung auf Stunden oder Tonnage an. Zum anderen ist eine Personaleinsatzplanung ebenfalls möglich, um den Personalbedarf im Unternehmen optimal abzudecken.

Für die Disposition bietet die ORBIS Steel Lösung die Vorplanung auf Kontrakte sowie eine Kapazitätsplanung auf Stunden oder Tonnage an.

Erweiterte Funktionen im Vertrieb und der Disposition:

Regelbasierte Verfügbarkeitsprüfung von der Rohware bis hin zum Kundenauftrag, der Lieferplanüberwachung und der EDI Integration.

9. Intralogistik

ORBIS Logistics umfasst mobile Applikationen, um Warenbewegungen in „Echtzeit“ zu erfassen. Für die ORBIS Steel gibt es vordefinierte Templates, um die Material Vor- und Entsorgung effektiv zu bedienen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit sie kundenindividuell anzupassen. Zusätzlich ist ORBIS der idealer Consulting- Partner im Kontext des SAP Warehouse Management. Die Lagerverwaltung ist ein zusätzliches Modul im SAP System, das eine detaillierte Lagerhaltung ermöglicht. Die ORBIS SE bietet hier die Expertise im WM und EWM Umfeld mit eigenen Intralogistik-Lösungen an.

ORBIS Logistics umfasst mobile Applikationen, um Warenbewegungen in „Echtzeit“ zu erfassen.

10. Produktkostenkalkulation

Der ORBIS PCC (Product Cost Calculator) kann zusätzlich als Add-On aktiviert werden. Dies kann eine wertvolle Ergänzung sein, um Angebote im frühen Stadium mit realistischen Werten zu kalkulieren, zu erzeugen und zu vergleichen. Sollte es zur Bestellung kommen, können nun die kalkulierten Werte des entsprechenden Angebots in eine Kundenbestellung mit nur einem Klick überführt werden. Des Weiteren können bei Bedarf fehlende Stammdaten aus dem Tool heraus generiert werden.

In der Produktkostenkalkulation kann mit und ohne Stammdaten kalkuliert werden. Dies hat den Vorteil, dass bei einer neuen oder veränderten Kalkulation, ohne notwendige Stammdaten wie Stücklisten, Arbeitspläne, Leistungsarten usw. eine Kalkulation durchgeführt werden kann. Durch neue Funktionen können Kalkulationen wie Preise, Leistungsarten usw. angepasst werden.

Der ORBIS PCC (Product Cost Calculator) kann zusätzlich als Add-On aktiviert werden.

11. Mobile Applikationen

Durchgängige Prozessintegration in der ORBIS MPS (Multi-Process Suite) von Menschen, Maschinen, Anlagen, Devices, Systemen und Sensoren. Unsere Digitalisierungssuite ist vollständig in SAP ERP und S/4HANA eingebettet und eliminiert Medienbrüche sowie nicht-wertschöpfende Tätigkeiten. Schneller, automatisierter Informationsaustausch. Prozessnavigation und Transparenz durch Visualisierung auf allen Ausgabegeräten. Reduzierung von Schnittstellen, Systemen und potenziellen Fehlerquellen.

Durchgängige Prozessintegration in der ORBIS Multi-Process Suite von Menschen, Maschinen, Anlagen, Devices, Systemen und Sensoren.

Der Nutzen der ORBIS Steel Lösung für die Flächenfertigung:

  • Zu 100% in SAP integrierte Lösung für die flächenbearbeitende Fertigungsindustrie
  • Vordefinierte (Best Practice) Geschäftsprozesse, vorbereitete Datenstrukturen, integrierte QM-Abläufe mit Produkt- und Chargenrückverfolgung (vollständige Historie)
  • Regelwerke für definierte Merkmale (durch weitere Merkmale erweiterbar), Toleranzen und Grenzwerte für alle Werte der Werkszeugnisse oder eigener Labors
  • Regelwerke für Stücklisten, Arbeits- und Prüfpläne, Verpackungsregeln und Angebotskalkulationen
  • Regelbasiertes, automatisiertes Anlegen von Stammdaten (z.B. Materialstammsatz, Stücklisten und Arbeitspläne) und automatisiertes Füllen von Standardfeldern (Beziehungswissen in Software abgebildet) reduziert Pflegeaufwand
  • Zentrales Monitoring von Beständen, Ressourcen und Leistungen
  • Materialfluss werks- und länderübergreifend mit durchgängiger Etikettierung vom Wareneingang bis zum Versand
  • Zusammenfassung von verteilten SAP-Funktionen in Cockpits (Order, Feinplanung, Versand)
  • Branchenspezifisches Reporting und Controlling
  • Flexible Fertigungsfeinplanung und Chargenrückverfolgung über alle Verarbeitungsstufen

Optional: Erweiterung durch ORBIS MES

Referenzen
Logo der STAHLO Stahlservice GmbH & Co. KG

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der Arcelor Mittal GmbH

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der Johns Manville GmbH

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der DGH Sand Casting Corporate GmbH & Co. KG

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der Firma Teijin Limited

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der Wuppermann AG

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der EMW Stahl Service GmbH

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Logo der Walter AG

Setzt ORBIS Steel Metalllösung ein

Prozesse und Funktionen
Vordefinierte Produktions- und Fertigungsprozesse
Prozesse und Funktionen

Überblick über die vordefinierten Produktions- und Fertigungsprozesse sowie Funktionen der ORBIS Steel Lösung

Chargenrückverfolgung
Komfortable Rückverfolgung und flexible Rückmeldungen
Chargenrückverfolgung

Komfortable Rückverfolgung und flexible Rückmeldungen

Reporting
Effizientes Reporting und flexible Analysen
Reporting

Effizientes Reporting und flexible Analysen

Cockpits
Mehr Überblick durch Cockpits erhalten
Cockpits

Mehr Überblick durch Cockpits

Kontakt:

Sprechen Sie uns direkt an.

Wolfgang Seehaus: Tel.: +49 621 156 20, wolfgang.seehaus(at)osco.de

RUFEN SIE UNS AN
Tel.: +49 681 9924-0
SCHREIBEN SIE UNS