ORBIS AG Konzernabschluss vorläufiges Ergebnis des Jahres 2018: ORBIS mit dynamischem Geschäftswachstum

Für das im General Standard notierte Saarbrücker Software- und Business Consulting-Unternehmen ORBIS AG zeichnen sich im Zuge der Aufstellung des Konzernabschlusses folgende, über den Prognosen liegende, Kennzahlen im Geschäftsjahr 2018 ab:
 
Der vorläufige Konzernumsatz wächst gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25,5 % auf T€ 63.199 an (Vorjahr: T€ 50.357), das vorläufige EBITDA steigt um 44,3 % auf T€ 4.582 (Vorjahr: T€ 3.174).

Das vorläufige Betriebsergebnis (EBIT) verbessert sich im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 38,3 % auf T€ 3.453 (Vorjahr: T€ 2.496).

Das vorläufige Ergebnis vor Steuern (EBT) erhöht sich um 43,9 % auf T€ 3.575 (Vorjahr: T€ 2.484).

Die ORBIS AG erzielt ein vorläufiges Konzernergebnis nach Steuern und Minderheitenanteilen in Höhe von T€ 2.185 (Vorjahr: T€ 1.659); das ist eine Steigerung von 31,7 %.

Damit erhöht sich das vorläufige Ergebnis um 28,4 % auf 25 Cent je Aktie (Vorjahr: 20 Cent je Aktie).

Die Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2018 lag bei 59,7 % (Vorjahr: 58,1 %), die Anzahl Mitarbeiter im Konzern ist um 16,3 % auf 507 Mitarbeiter (Vorjahr: 436 Mitarbeiter) angestiegen.

Die Feststellung des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2018 wird voraussichtlich in der am 21. März 2019 stattfindenden Bilanzsitzung des Aufsichtsrats erfolgen.


Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.orbis.de
oder
Dr. Sabine Stürmer, Leiterin Investor Relations der ORBIS AG
Tel: +49 (0)681 99 24 605, E-Mail: sabine.stuermer(at)orbis.de

GIVE US A CALL
Tel.: +49 681 9924-0
CONTACT US DIRECTLY