News

Datum:  Dienstag, 23. Februar 2016

Mit ORBIS TSS und mobiler Lösung: PERI optimiert Prozesse im Freilager und steigert Logistikleistung


Die ORBIS AG hat im 100.000 Quadratmeter großen Freilager der PERI GmbH in Weißenhorn mit großem Erfolg das SAP-basierte ORBIS Transportsteuerungssystem (ORBIS TSS) und eine mobile Lösung eingeführt, die vollständig in das bestehende SAP-Warehouse-Management-System (SAP WM) integriert sind. PERI, ein Hersteller von Schalungen und Gerüsten, schafft damit in seinem Freilager einen dialoggestützten Daten- und Belegfluss mit durchgängigen Prozessen und bringt so Transparenz und Flexibilität in die Lagerverwaltung. Dank der Kompetenz der ORBIS-Experten sowie der hervorragenden Zusammenarbeit und der hohen Einsatzbereitschaft aller Beteiligten war die Einführung einschließlich der Integration der Hardwarekomponenten und des Aufbaus der Netzwerkinfrastruktur für die Mobilanwendung in acht Monaten abgeschlossen.

Mit der sehr einfach zu bedienenden ORBIS-Lösung hat sich die Einarbeitung neuer Mitarbeiter und ihre Einbindung in die Lagerprozesse deutlich verkürzt, sodass die Umschlagskapazität bei Auftragsspitzen nun binnen kürzerer Zeit bedarfsgerecht erhöht werden kann. Auch die Gabelstapler sind bestmöglich ausgelastet, denn die Transportaufträge werden den Fahrern automatisch über einen auf dem Gefährt montierten Touchscreen-Terminal zugewiesen, auf dem die Lösung installiert ist.

Da ORBIS TSS zu jedem Auftrag Lagerplatz wie auch Verlademenge anzeigt und die Transportwege optimiert, werden die Fahrer auf direktem Weg zum Standort dirigiert, nehmen die Gebinde auf und bringen sie schnellstmöglich zum Ziellagerplatz. Eine Verwechslung oder Fehlbeladung ist so gut wie ausgeschlossen, denn jedes Gebinde ist mit einem Barcode versehen, den der Staplerfahrer mit einem Lesegerät einscannt. Die eingelesenen Daten werden postwendend in das SAP WM übertragen und dort mit den gespeicherten Informationen im Hinblick auf den aktuellen Lagerplatz, die verfügbare Menge und den aktuellen Status abgeglichen. Ist ein Transportauftrag abgeschlossen, ermittelt ORBIS TSS den Folgeauftrag anhand der Bedarfstermine und gemäß der betrieblichen Dringlichkeit. Die Prozesse im Freilager, die PERI im Rahmen der Implementierung reorganisiert hat, werden nun weiter verbessert und Schritt für Schritt weitere Abläufe in ORBIS TSS integriert.

Die ORBIS AG präsentiert ihre SAP-basierten Lösungen für die Intralogistik auf der diesjährigen LogiMAT (08.-10. März 2016) in Stuttgart in Halle 7 am Stand 7D45. Der Schwerpunkt liegt auf Industrie 4.0 in der Logistik.

Über PERI
Die PERI GmbH aus Weißenhorn bei Ulm ist weltweit einer der größten Hersteller und Anbieter von Schalungs- und Gerüstsystemen. PERI bedient seine Kunden aus dem Bau- und Gerüstbaugewerbe mit innovativen Systemgeräten und umfangreichen Services rund um die Schalungs- und Gerüsttechnik zum rationellen Bauen, Instandhalten und Sanieren. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und Herstellung innovativer Schalungs- und Gerüstsysteme sowie in Ingenieursdienstleistungen für maßgeschneiderte Projektlösungen. Das Leistungsspektrum von PERI umfasst darüber hinaus vielfältige technische, logistische und kaufmännische Services zur Optimierung der Prozesse rund um Schalung und Gerüst. Mit etwa 7.000 Mitarbeitern und 60 Tochtergesellschaften erwirtschaftete das Familienunternehmen 2014 einen Umsatz von mehr als 1,14 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter: www.peri.de


Über ORBIS

ORBIS ist ein international tätiges Software- und Business-Consulting-Unternehmen. ORBIS berät und unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen – von der IT-Strategie und Systemauswahl über die Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Dabei setzt ORBIS auf die Lösungen der Marktführer SAP und Microsoft, mit denen uns eine enge Partnerschaft verbindet. Die Kernkompetenzen umfassen klassisches Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM), Logistik (EWM/LES), Manufacturing Execution Systeme (MES), Variantenmanagement, Customer Relationship Management (CRM) On-Premise und Cloud, Business Analytics (BI, EPM und Data Warehousing) und Product Lifecycle Management (PLM). ORBIS unterstützt als zuverlässiger Partner weltweite Rollouts von ERP-Lösungen und Prozessen. Eigene Lösungen für Industrie 4.0, BI, MES, Produktkostenkalkulation und Variantenmanagement sowie Add-Ons auf Basis von SAP vervollständigen das Leistungsportfolio. Auf der Plattform von Microsoft Dynamics CRM bietet ORBIS zahlreiche eigene Branchenlösungen und Best Practices wie z.B. die SAP-Integration. Über 1500 erfolgreich realisierte Kundenprojekte belegen unsere langjährige Erfahrung in den Branchen Automobilzulieferindustrie, Bauzulieferindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Metallindustrie, Konsumgüterindustrie und Handel sowie Finanzdienstleister und Pharma. Zu den langjährigen Kunden zählen unter anderem Bosch, Eberspächer, Edscha, Hager Group, Heineken Switzerland, Hörmann, hülsta, HYDAC INTERNATIONAL, Jungheinrich, KSB, KUKA Roboter, Magna, Melitta Haushaltsprodukte, Modine, Paul Hartmann, Pilz, Rittal, Schott, SCHUNK, Villeroy & Boch, WAGO Kontakttechnik und der ZF-Konzern.

Ansprechpartnerin für die Presse
ORBIS AG
Frau Stephanie Schommer
Leitung Marketing
Nell-Breuning-Allee 3 - 5
66115 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681/99 24-675
Fax: +49 (0)681/99 24-489
Mail: Stephanie.Schommer@orbis.de
Web: www.orbis.de


SAP Consulting | SAP Beratung | SAP Prozesse | Microsoft Dynamics CRM | SAP Cloud For Customer | Industrie 4.0 | Business Intelligence | ORBIS Smart Factory | Planungslösungen | Variantenmanagement | Produktkonfiguration | CRM Lösungen | MES Lösung | Internationale SAP Rollouts | Logistic Execution System | Visualisierung & Vernetzung von Prozessen | Supply Chain Management | SAP BI | Enterprise Performance Management | SAP BO Planning and Consolidation| e-Learning | SAP ERP | Customer Relationship Management | Product Lifecycle Management | SAP SCM  | SAP LES | Konsumgüterindustrie | Bauzulieferindustrie | Fertigungsindustrie | Manufacturing Execution Systeme | SAP PLM | Automotive | Transparenz in Prozessen | Geschäftsprozesse | Maschinenpark | Produktions- und Logistiksysteme | Visualisierung