News

Datum:  Montag, 30. November 2015

Mit SAP WM, ORBIS MPS und Auto-ID:

Saint-Gobain PAM digitalisiert Lagerprozesse und legt die Basis für Industrie 4.0


Saint-Gobain PAM hat durch die Einführung des Warehouse-Management-Systems von SAP (SAP WM) in Verbindung mit der ORBIS Multi-Process Suite (ORBIS MPS) als mobiler Lösung und Auto-ID-Technologie die Prozesse im Zwischenlager in Saarbrücken durchgängig und transparent gestaltet. Die Implementierung inklusive der Prozessoptimierung konnte dank der Beratungs-, Produkt- und Prozesskompetenz und des hohen persönlichen Engagements der Intralogistik-Experten von ORBIS innerhalb von sechs Monaten erfolgreich abgeschlossen und dabei auch das veranschlagte Budget eingehalten werden.

Mit SAP WM und ORBIS MPS als ABAP-basierter Lösung für die mobile Datenerfassung, die nahtlos in die SAP-Lagerverwaltung integriert ist, hat Saint-Gobain PAM, ein führender Hersteller langlebiger, stabiler Hochleistungsrohre aus duktilem Gusseisen, eine klare Sicht auf die Lagerbewegungen und den aktuellen Bestand geschaffen. Durch die moderne dialoggestützte mobile Datenerfassung lässt sich die Ein-, Um- und Auslagerung sehr effizient steuern. Das erhöht die Bestandsgenauigkeit und auch die Endproduktion kann schnell und zuverlässig beliefert werden. Mit der Digitalisierung der Prozesse im Zwischenlager schafft das Unternehmen, das Teil der französischen Saint-Gobain-Gruppe ist, zugleich die Grundlage zur Vernetzung der Abläufe in Intralogistik und Produktion im Sinne von Industrie 4.0.

Die fehlerfreie Identifizierung der Rohre – im Schnitt werden im Zwischenlager mehr als 10.000 Halbfabrikate geführt – erfolgt mit den Auto-ID-Technologien RFID und DataMatrix-Code. Sie konnten über ORBIS MPS problemlos und komfortabel mit SAP WM verknüpft werden, was einen reibungslosen beleglosen Informationsfluss im Lager gewährleistet. Auch Buchungsvorgänge werden automatisiert durchgeführt, sodass die Mitarbeiter im Lager mit einem Blick in die mobile Lösung alle Warenbewegungen lückenlos nachverfolgen können und über den Ablageplatz der Rohre jederzeit informiert sind. Bestandsabweichungen gehören ebenfalls der Vergangenheit an und Differenzen bei der Lagerinventur sind so gut wie verschwunden, denn was physisch als Bestand im Lager ist, erscheint nun in der SAP-Lagerverwaltung und umgekehrt. Anhand der durchgängigen IT-Unterstützung im Zwischenlager lassen sich selbst vor- und nachgelagerte Prozesse besser überblicken, sodass Fehler frühzeitig auffallen und berichtigt werden können. Aufgrund der positiven Erfahrungen will Saint-Gobain PAM die SAP-gestützte Lagerlösung mit mobiler Datenerfassung zusätzlich im Fertiglager implementieren; der Rollout in weitere Werke ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.


Über Saint-Gobain PAM
Saint-Gobain PAM ist in über 30 Ländern vertreten und weltweiter Marktführer für vollständige Lösungen der Kanalisation in duktilem Gusseisen. Saint-Gobain PAM entwickelt, produziert und vermarktet ein umfassendes Angebot an Lösungen für den Wassertransport. Mehr als 100 Metropolen und 1.000 Großstädte sowie unzählige kleinere Städte und Gemeinden rund um den Globus setzen auf die langlebigen, stabilen Hochleistungsrohre aus duktilem Gusseisen. Das Unternehmen hat weltweit 21 Produktionsstätten und liefert pro Jahr mehr als 20.000 Kilometer Rohre, die auch zur umweltfreundlichen Abwasserentsorgung eingesetzt werden, in mehr als 145 Länder. Saint-Gobain PAM ist Teil der französischen Saint-Gobain-Gruppe, die weltweit mehr als 181.000 Mitarbeiter beschäftigt und 2014 einen Umsatz von rund 41 Milliarden Euro erzielte.
Weitere Informationen unter: www.pamline.de

Über ORBIS

ORBIS ist ein international tätiges Software- und Business-Consulting-Unternehmen. ORBIS berät und unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen – von der IT-Strategie und Systemauswahl über die Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Dabei setzt ORBIS auf die Lösungen der Marktführer SAP und Microsoft, mit denen uns eine enge Partnerschaft verbindet. Die Kernkompetenzen umfassen klassisches Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM), Logistik (EWM/LES), Manufacturing Execution Systeme (MES), Variantenmanagement, Customer Relationship Management (CRM) On-Premise und Cloud, Business Analytics (BI, EPM und Data Warehousing) und Product Lifecycle Management (PLM). ORBIS unterstützt als zuverlässiger Partner weltweite Rollouts von ERP-Lösungen und Prozessen. Eigene Lösungen für Industrie 4.0, BI, MES, Produktkostenkalkulation und Variantenmanagement sowie Add-Ons auf Basis von SAP vervollständigen das Leistungsportfolio. Auf der Plattform von Microsoft Dynamics CRM bietet ORBIS zahlreiche eigene Branchenlösungen und Best Practices wie z.B. die SAP-Integration. Über 1500 erfolgreich realisierte Kundenprojekte belegen unsere langjährige Erfahrung in den Branchen Automobilzulieferindustrie, Bauzulieferindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Metallindustrie, Konsumgüterindustrie und Handel sowie Finanzdienstleister und Pharma. Zu den langjährigen Kunden zählen unter anderem Bosch, Eberspächer, Edscha, Hager Group, Heineken Switzerland, Hörmann, hülsta, HYDAC INTERNATIONAL, Jungheinrich, KSB, KUKA Roboter, Magna, Melitta Haushaltsprodukte, Modine, Paul Hartmann, Pilz, Rittal, Schott, SCHUNK, Villeroy & Boch, WAGO Kontakttechnik und der ZF-Konzern.

Ansprechpartnerin für die Presse
ORBIS AG
Frau Stephanie Schommer
Leitung Marketing
Nell-Breuning-Allee 3 - 5
66115 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681/99 24-675
Fax: +49 (0)681/99 24-489
Mail: Stephanie.Schommer@orbis.de
Web: www.orbis.de


SAP Consulting | SAP Beratung | SAP Prozesse | Microsoft Dynamics CRM | SAP Cloud For Customer | Industrie 4.0 | Business Intelligence | ORBIS Smart Factory | Planungslösungen | Variantenmanagement | Produktkonfiguration | CRM Lösungen | MES Lösung | Internationale SAP Rollouts | Logistic Execution System | Visualisierung & Vernetzung von Prozessen | Supply Chain Management | SAP BI | Enterprise Performance Management | SAP BO Planning and Consolidation| e-Learning | SAP ERP | Customer Relationship Management | Product Lifecycle Management | SAP SCM  | SAP LES | Konsumgüterindustrie | Bauzulieferindustrie | Fertigungsindustrie | Manufacturing Execution Systeme | SAP PLM | Automotive | Transparenz in Prozessen | Geschäftsprozesse | Maschinenpark | Produktions- und Logistiksysteme | Visualisierung