Vorgehensweise

Die ORBIS-Vorgehensweise

ORBIS setzt auf eine pragmatische Vorgehensweise, bei der Sie möglichst früh sichtbare Ergebnisse erhalten.

Am Anfang steht ein gemeinsamer Workshop, in dem unsere Spezialisten mit Ihnen die Anforderungen an den Soll-Prozess erarbeiten. Im nächsten Schritt werden die als Kernfunktion eingestuften Prozessbestandteile auf unserem Evaluierungssystem prototypisch realisiert.

So können Sie sehr schnell einschätzen, ob und wie Ihre Anforderungen in SAP SCM umgesetzt werden können. Dieser Prototyp ist eine belastbare Grundlage für eine verlässliche Aufwandsschätzung und dient als ein erstes Testumfeld für Ihre Projektmitarbeiter. Nach der erfolgreichen Abnahme des Prototyps wird das Sollkonzept gegebenenfalls weiter verfeinert und schließlich die vollständigen Funktionalitäten auf Ihren Systemen realisiert.

SCM-Einsatzstudie

Grafik vergrößern

SAP Consulting | SAP Beratung | SAP Prozesse | Microsoft Dynamics CRM | SAP Cloud For Customer | Industrie 4.0 | Business Intelligence | ORBIS Smart Factory | Planungslösungen | Variantenmanagement | Produktkonfiguration | CRM Lösungen | MES Lösung | Internationale SAP Rollouts | Logistic Execution System | Visualisierung & Vernetzung von Prozessen | Supply Chain Management | SAP BI | Enterprise Performance Management | SAP BO Planning and Consolidation| e-Learning | SAP ERP | Customer Relationship Management | Product Lifecycle Management | SAP SCM  | SAP LES | Konsumgüterindustrie | Bauzulieferindustrie | Fertigungsindustrie | Manufacturing Execution Systeme | SAP PLM | Automotive | Transparenz in Prozessen | Geschäftsprozesse | Maschinenpark | Produktions- und Logistiksysteme | Visualisierung